Hier sammle ich Erklärungen für Begriffe und Abkürzungen der RPG-Szene, die mir über den Weg laufen.

A

 


B

Bottom
Siehe „Uke“

 


C

 


D

 


E

EC
Eigener Charakter, eine selbst erdachte Figur, ein Originalcharakter


F

 


G

Gary Stue
Männlicher Charakter, sehr klischeehaft, meist wunderschön mit außergewöhnlichen Merkmalen wie violetten Augen, er ist nahezu perfekt und seine Schwächen sind meistens eher Stärken. Er hat eine tragische Vergangenheit, ist aber total liebenswert, stark und alle anderen Charaktere lieben ihn. Es gibt eigentlich nichts, das er nicht kann.

 


H

Heuluke
Bezeichnung für einen Charakter in einem Homo-Pairing, der psychisch eher labil und naiv wirkt und wegen jeder Kleinigkeit anfängt, zu heulen.

 


I

 


J

 


K

 


L

LF
Looking for…, Suche nach …


M

Mary Sue
Weiblicher Charakter, sehr klischeehaft, meist wunderschön mit außergewöhnlichen Merkmalen wie violetten Augen, sie ist nahezu perfekt und ihre Schwächen sind meistens eher Stärken. Sie hat eine tragische Vergangenheit, ist aber total liebenswert, stark und alle anderen Charaktere lieben sie. Es gibt eigentlich nichts, das sie nicht kann.

Multi
Mehrspieler-RPG. Ein RPG mit mehr als zwei Spielern.


N

NPC
Non-Player-Character, eine Nebenrolle, die nicht  unbedingt als separater Charakter geführt wird und nur einem bestimmten Zweck dient (z.B. der Wirt einer Kneipe, ein Taxifahrer, Torwächter, etc.)


O

OC
Originalcharakter, kann in einigen Fällen für einen „Own Character“ (also einen EC) stehen, wird aber eher für einen Originialcharakter der bereits in einer Serie, einem Film oder Videospiel existiert, verwendet.

OOC
Out of character, eine Figur verhält sich untypisch, außerhalb ihres eigentlichen Charakters (z.B. ein Eisklotz, der plötzlich grundlos alle anlächelt)


P

PP
Playpartner, Mitspieler im RPG, Spielpartner

Powerplay
Einem anderen Charakter Handlungen/Reaktionen vorwegnehmen oder ihm Aktionen aufzwingen, indem man ihn vor vollendete Tatsachen stellt oder den eigenen Charakter übermächtig handeln lässt. (Beispiel für Powerplay: „A schlug B mit voller Wucht die Faust ins Gesicht, was dessen Nase ein unschönes Knacken entlockte und das Blut laufen ließ.“ / Besser wäre: „A holte aus, um B die Faust ins Gesicht zu schlagen. Er war so wütend, dass er ihm am liebsten die Nase gebrochen hätte.“ <- Hier wird dem Gegenüber noch die Möglichkeit gelassen, darauf zu reagieren, oder eben selber zu entscheiden, ob man getroffen wird, oder nicht. Es wird kein Resultat aufgezwungen, sondern interagiert.)

Powerposting
Sehr schnell aufeinander folgende Posts. Nicht zu verwechseln mit „Powerplay“.


Q

 


R

 


S

Seme
Top, die Person, die beim Sex die ‚aktive‘ Rolle einnimmt.

Self-Insert
Ein Charakter, der den Spieler selbst repräsentiert.

Switcher
Eine Person, die beim Sex beide Rollen einnehmen kann und möchte. Switcher können je nach Laune aktiv oder passiv sein, oder sich dabei nach dem aktuellen Partner richten.

 


T

Top
Siehe „Seme“


U

Uke
Bottom, die Person, die beim Sex die ‚passive‘ Rolle einnimmt, was aber nicht bedeuten muss, dass man wie versteinert daliegt und nichts tut…


V

 


W

 


XYZ